shop my closet!

Donnerstag, 22. Januar 2015


Passend zum neuen Jahr habe ich mir etwas vorgenommen, was das Thema Shoppen und Kleidung betrifft. Früher habe ich gemerkt, dass ich vieles gekauft habe, was mir gar nicht 100%ig gefallen hat, ich habe es dann entweder mitgenommen weil es im Sale war oder ich der Meinung war, es passt zu mir und ich hätte so etwas noch nicht. Wenn ich mir aber jetzt meinen Kleiderschrank anschaue merke ich, dass ich bestimmt 40% meiner Kleidung heute gar nicht mehr tragen würde. 
Deswegen will ich ab jetzt bewusster shoppen. Das heißt, wirklich vorher genau zu überlegen, ob ich dieses Teil brauche und wie oft ich es tragen würde. Dabei geht natürlich Qualität vor Quantität. Zudem hat sich mein Stil sich in den vergangenen Jahren auch drastisch verändert, weshalb ich mich in manchen Teilen heute einfach nicht mehr wohlfühle. 
Die Sachen loszuwerden ist eine gar nicht so einfache Sache! Beim Wegschmeißen habe ich ein schlechtes Gewissen, spenden mache ich bereits, allerdings sind mir manche Teile einfach zu schade zum Hergeben, da ich die Teile schließlich damals mit meinem eigenen Geld gekauft habe. Verkaufen finde ich bisher die beste Möglichkeit, vor allem auch, weil beide Seiten etwas davon haben. Um es auf den Punkt zu bringen, ich würde gerne mit eurer Hilfe meinen Kleiderschrank neu sortieren, d.h. alles, was ich nicht mehr trage, muss raus! Meinen Kleiderkreisel-Account habe ich zwar schon länger, jedoch bin ich die meisten Teile immer noch nicht losgeworden. Ich habe mir auch überlegt, eine extra Seite für meine Sachen zu erstellen, da manche (inklusive mir) momentan Probleme mit dem neuen Bezahlsystem auf KK haben. Wie fändet ihr die Idee?
Falls euch irgend ein Teil von meinem Account interessieren sollte und ihr kein Kleiderkreisel-Mitglied seid, könnt ihr mir gerne eine Mail an sandy_l95@yahoo.de schreiben, mit dem gewünschten Artikel und eurem Preisvorschlag. Ich würde mich sehr freuen, alle Sachen bald losgeworden zu sein :)

monochrome

Sonntag, 18. Januar 2015


Je mehr ich mich mit der Fotografie beschäftigt habe, desto mehr Ideen für Fotos fallen mir spontan im Alltag ein. So hatte ich die Vorstellung von einem monochromen und etwas "geheimnisvollen" Shooting. Ich muss zugeben, dass ich echt kein Profi in sowas bin, das betrifft das Fotografieren oder auch das Schminken, dennoch wollte ich es probieren. Meine Augen habe ich dunkel geschminkt, damit das auf den Fotos am Ende mehr zur Geltung kommt und meine Haare trage ich zum ersten Mal vor der Kamera nicht offen (zumindest auf den ersten zwei Bildern) - und das ist ein Wunder für mich! Ich weiß nicht wieso, aber irgendwie habe ich mich mit einem Dutt immer sehr unwohl gefühlt, wahrscheinlich auch, weil dadurch das Gesicht so sehr im Vordergrund steht. Das war mir immer unangenehm aber für die Fotos dann nicht mehr. Langsam gewöhne ich mich wirklich dran und fühle mich ganz wohl. Hoffentlich gefallen euch die Bilder, natürlich bin ich sehr gespannt auf eure Meinung oder konstruktive Kritik.

mycouchbox

Sonntag, 11. Januar 2015


Vor wenigen Tagen erreichte mich die MyCouchbox.
Ich habe sie zum Testen zugeschickt bekommen und freue mich mega darüber, da ich nicht damit gerechnet habe. Der Name sagt eigentlich schon alles: in dieser Box findet ihr Süßigkeiten und Snacks, die ihr gut beim Filmeschauen auf der Couch genießen könnt. Die Box gibt es als Abo jeden Monat für 9,99€ oder einmalig für 11,99€. Dabei beträgt der Inhalt der Box immer mindestens 15€, also spart ihr auch ein wenig!
Als ich die Box bekam war ich erstmal sehr angetan von der Verpackung. Es ist zwar "nur" ein brauner Pappkarton mit Aufdruck, allerdings finde ich sie irgendwie gelungen. Beim Öffnen der Box war ich zunächst erstaunt, wie viele tolle Leckereien sich in ihr befanden. Auf einer Übersichtskarte sind alle Produkte inklusive Informationen und Originalpreis aufgelistet.


Ich durfte die Box vom Dezember testen. In ihr befanden sich folgende Leckereien:
- eine Tafel Camille-Block "Ragusa Blond" Schokolade
- einmal Bohlsener Mühle "Dinkel Haferkeks"
- Hitschler Fruchtgummi Monster süßer Spaß 4/5
- Bonbonmeister Kaiser Hustenbonbons Mischung
- BERGGOLD Schwarzwälder Kirsch-Gelee
- PÄX Food getrocknete Apfelchips 4/5
- PLAIN Kakao 3/5
- Breu Pikanten Salami 3/5
- SUN RICE Minis 4/5
- Loacker "Milk & Cereals" und "Choco & Coco" 5/5
- ein Buch "Alles würde gut" von Felix Finkbeiner
- Hochland Kaffee Wintermandeln

Ich habe (selbstverständlich) noch nicht alles ausprobiert aber kann schonmal sagen, dass mich die meisten Sachen wirklich sehr ansprechen. Die schon getesteten Sachen habe ich mal für euch bewertet.

Fazit: Generell finde ich, dass Boxen dieser Art immer eine schöne Überraschung sind, egal ob in diesem Fall mit Süßigkeiten als Inhalt oder z.B. Beautyprodukten. Die MyCouchbox gefällt mir im Ganzen sehr gut, allerdings würde ich mich eher für das einmalige Paket entscheiden, da mir eine monatliche Box gefüllt mit so vielen Sachen doch zu viel wäre. Das meiste schafft man möglicherweise gar nicht oder es gefällt einem nicht und sollte dann lieber aufgebraucht werden, bis man eine neue Box bekommt. Vom Preis her finde ich die Box völlig in Ordnung, vor allem auch, weil der Warenwert sowieso immer höher ist als der Preis, den man zahlt. Natürlich ist es aber Glückssache, ob man nun Snacks erwischt, die man mag, daher muss man selbst gucken, ob es sich für einen lohnt. Wer aber gerne neue Marken oder generell neue Süßigkeiten ausprobieren möchte, für den ist die Box natürlich perfekt.

one day in strasbourg

Mittwoch, 7. Januar 2015


Wie für viele ist das Reisen für mich eine große Leidenschaft. Ich liebe es, neue Länder und Kulturen zu erkunden und mir Inspirationen zu holen. In diesem Jahr hoffe ich, dass ich noch ganz viel reisen werde. 
Einen Tag im neuen Jahr habe ich damit genutzt, nach Strasbourg zu fahren. Nach ein paar Stunden ist man dort und kann den halb-französischen Flair genießen. Leider nur hat das Wetter nicht so mitgespielt, denn es hat den ganzen Tag nur geregnet!
In Strasbourg kommt man nicht an die unzähligen, schönen Patisserien vorbei, in denen es süße Leckereien wie Macarons und Tartelettes gibt. Im Ernst, Macarons findet ihr dort wirklich überall! Ich als Fan konnte natürlich nicht dran vorbeigehen, ohne mir welche mitzunehmen. Sehr zu empfehlen ist übrigens die Patisserie PAUL direkt im Zentrum oder im Einkaufscenter Rivetoile. Dort habe ich ungelogen die beste Karamell-Tartelette meines Lebens gegessen! Am liebsten hätte ich den ganzen Laden leergekauft. Als Hauptgang sollte man dann unbedingt Flammkuchen probieren, wir waren im Flam's, wo es sogar ein All-You-Can-Eat gab.
Wenn man nach Weihnachten in Strasbourg ist, bekommt man noch etwas von der Weihnachtsdeko mit, welche wirklich wunderschön ist. Leider wurde schon alles abgebaut aber ich denke, ein Besuch während der Weihnachtszeit würde sich fürs nächste Mal sehr lohnen.

a brand new year for all of us

Sonntag, 4. Januar 2015


Ein frohes neues Jahr euch allen!
Ich komme zwar erst jetzt dazu, es euch zu wünschen, jedoch hoffe ich, dass ihr gut in das Jahr 2015 hineingerutscht seid und eure Tage im neuen Jahr bisher schön waren. Mein Silvester war ein ziemlich lustiger Abend. Diesmal habe ich ihn sogar mit Freunden und Familie verbracht! Die vorigen Jahre habe ich Silvester fast immer nur mit meiner Familie gefeiert. Umso schöner war es diesmal. Leider konnte ich nicht allzu viele Bilder machen, außer von dem Feuerwerk, ich wollte aber mal etwas Neues ausprobieren und habe mich an Long Exposure-Bilder herangetraut. Man erkennt zwar nicht alles auf den Bildern, aber ich finde sie irgendwie cool. Ich hoffe ihr auch!
Ansonsten bleibt mir nicht viel zu sagen, außer dass ich euch das Beste für dieses Jahr wünsche. Sagt mir doch, was ihr euch für das Jahr vorgenommen habt, würde mich sehr interessieren.
Meinerseits kann ich sagen, dass ich selten so wenige Erwartungen an ein Jahr habe wie dieses Mal. Ich werde wohl sehen müssen, was auf mich zukommt, denn ich habe um ehrlich zu sein keinen blassen Schimmer, haha. Einen schönen Abend wünsche ich euch noch!